Make your own free website on Tripod.com

 Homepage
 Buch
 Musik
 Film
 Sprüche
 Eigene Bilder


 Musik

Die Fledermaus von Johann Strauss. Für Anfänger als auch Spezialisten der klassischen Musik an erster Stelle zu empfehlen! Schöne, unterhaltende und lustige Geschichte, perfekte Sänger und die schönste Musik dazu. Wie bei allen Empfehlungen ist es wichtig, die richtige Aufnahme zu wählen: Aus dem Nationaltheater München, 1987 in der Regie von Otto Schenk - auf DVD von der Deutschen Grammophon. 

Billy Joel (Pressure, etc.): Der Beethoven der modernen Musik (nicht nur in “This Night”, wo er die Melodie des zweiten Satzes aus dessen 8. Sonate Pathétique übernimmt). Klassische und handwerklich gekonnt ausgearbeitete Melodien, die immer so perfekt zum Text passen, daß es Begeisterung beim Hören hervorruft. Schon nach 4 Takten fühlt man sich in der Szene des “Italian Restaurant”, und bei den Wellen der “Downeastern Alexa” wird man fast seekrank. Joel schreibt  sowohl die Lyrics wie die Musik selber.

Adam Harasiewicz (spielt Chopin): Zur Zeit der Vinyl-Platten war dieser Pianist der Star: Er hatte alle Werke von Chopin eingespielt - und sonst fast gar nichts! Sich sein Leben lang nur auf Chopin konzentriert. Chopin schlicht und schön gespielt - ohne "Schnulzigkeit" und doch voller Gefühl. Auf CD´s leider kaum zu finden und unvollständig. (Wieso? braucht Philips musikalischere Mitarbeiter?) Harasiewicz-Link

Mary Black (Babes in the Wood): Irische Sängerin, luftiger Pop/Rock und Folklore, eine der natürlichsten und wärmsten Stimmen ihrer Art.

Jascha Heifetz (Saint-Saens, Introduction and Rondo Capriccioso): Der beste Geiger aller Zeiten. Sowieso bekannt unter Klassik-Kennern, als Tipp für Einsteiger genannt. Unglaublich, daß jemand so perfekt spielen konnte. So macht Geige Spaß und begeistert. Natürlich muß man auch die großen Violinkonzerte von ihm gehört haben. 


Elton John (Yellow Brick Road, etc.): Hier gefällt mir nicht alles, aber einige Songs landen irgendwo zwischen Sentimentalität und Kommerz an einem Punkt, der umso perfekter das Gefühl trifft - wie das “Word in Spanish”, das er nicht versteht, dessen Bedeutung er aber spürt durch die Art, in der er es einen Schauspieler sagen hört: “he said it with devotion, it sounded so sincere” - philosophisches Thema...


Salome von Richard Strauss (von Clemens Krauss dirigiert):
Ein Meisterwerk für Einsteiger und Profis: erotisch, philosophisch, musikalisch, literarisch: eine Oper mit fesselnder Handlung und Text von Oscar Wilde - das ist extravaganter Luxus.


Joe Cocker (Summer in the City):
Oft fasziniert ein besonderer Aspekt an einem Song, hier ist es die “coolness”, die durch Cockers Stimme und die virtuose Leichtigkeit des Schlagzeugers erzeugt wird -  mal darauf achten.


Eduard Erdmann (Schubert Sonate B-Dur):
Wieder eher ein Geheimtipp, denn von diesem Pianisten wurde nur wenig aufgenommen. Im letzten Satz der genannten Sonate ein emotionaler Ausbruch "ohne Rücksicht auf Verluste”.


Eagles (Hotel Caifornia): Kultsong über die unerfüllten Wünsche, Träume und Sehnsüchte, die einen im “Hotel California” gefangenhalten: “You can check out any time - but you can never leave!”

Helge Schneider (Katzenklo): Das werde ich jetzt nicht erklären - einfach eine tolle Karrikatur. Wie zu den meisten Songs habe ich den Videoclip dazu und bin als ehemaliger Video-Editor auch hier begeistert-entsetzt!

Vladimir Fedoseyev: Mit dem Moskauer Radio Symphonieorchester. Außergewöhnliche Aufnahmen. Etwa der erste Satz von Tschaikovskys Manfred-Symphonie.

Bonnie Tyler (It´s a Jungle out there): Zusammen mit “Holding out for a Hero” eher zwei Einzeltreffer, dafür ziemlich mitreißend. Die rauchige, kratzige Stimme paßt perfekt in den Dschungel.

Brahms Symphonie Nr. 4 (von Carlos Kleiber dirigiert): Wie alle Aufnahmen des Dirigenten unbedingt zu empfehlen. Für weitere Infos am besten zur Carlos Kleiber Page .

Beethoven Symphonie Nr. 3 (von Erich Kleiber dirigiert): Stellvertretend für fast alle Aufnahmen des Dirigenten unbedingt zu empfehlen. Wichtiger Hinweis: von den Beethoven Symphonien gibt es Aufnahmen sowohl mit den Wiener Philharmonikern wie mit dem Comcertgebouw Orchester Amsterdam; das Letztere hat viel schöner gespielt! Für weitere Infos am besten zur Erich Kleiber Page .

Fortsetzung folgt...


[Homepage ] [Buch ] [Musik ] [Film ] [Sprüche ] [Eigene Bilder ]